B2B-Projekte für Finanz- und Versicherungsbranche Mag. Günter Wagner
Counter / Zähler
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wer ist ESMA und was tut diese EU-Behörde?

B2B-Newsletter > 2013 - Archiv > NL 1_13

Wer ist ESMA? Was tut diese Behörde?
Vorige Woche informierte die FMA über neue ESMA-Richtlinien, diesmal konkret zu "MiFID-Anforderungen an die Compliance-Funktion".

Worum geht es?  
Die Leitlinien beinhalten praktische Erläuterungen zur Compliance-Funktion, welche von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen einzurichten ist, um für die Einhaltung der Wertpapiervorschriften im Unternehmen zu sorgen. Es wird erläutert, in welcher Form Compliance-Beauftragte die für das Wertpapiergeschäft zuständigen Bereiche zu unterstützen und zu beraten haben. Welche personellen und sonstigen Ressourcen (z.B. Budget) Compliance-Beauftragten zur Verfügung zu stellen sind, und welche Befugnisse den Compliance-Beauftragten und ihren Mitarbeitern einzuräumen sind.

Die ESMA-Richtlinie können Sie sich hier herunterladen…

Da diese Leitlinien nunmehr von der österreichischen FMA angewandt werden und in den vergangenen Monaten mehrere ESMA-Richtlinien erschienen sind, lohnt sich ein Blick auf diese Behörde.

WER ist ESMA?
 
ESMA ist eine unabhängige EU-Behörde, die einen Beitrag zur Stabilitätssicherung des Finanzsystems der Europäischen Union leistet. Ihre Aufgabe ist es, die Integrität, Transparenz, Effizienz und das ordnungsgemäße Funktionieren der Wertpapiermärkte sicherzustellen und den Anlegerschutz zu verbessern.
ESMA arbeitet eng mit den anderen Europäischen Aufsichtsbehörden zusammen:
Mit der EBA (jene, die für den Bankenbereich zuständig ist) und der EIOPA (sie ist für  das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung zuständig).

ESMA hat die Aufgabe für Einheitlichkeit bei der täglichen Umsetzung von EU Recht zu sorgen. Es werden die Rahmenbedingungen festgelegt, Definitionen festgelegt. Ziel ist der Schutz der Anleger, der europaweit angeglichen werden soll.
Nicht zuständig ist ESMA für die Beilegung individueller Streitigkeiten. Hierfür müsse man sich an die nationale Aufsichtsbehörde wenden, steht auf der ESMA homepage.
ESMA hat ihren Sitz in Paris und legt Rechenschaft ab gegenüber der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union (der sich aus den Finanzministern aller EU-Mitgliedstaaten zusammensetzt).
Mehr zur ESMA auf Ihrer homepage: www.esma.europa.eu

Foto: 481331_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü