B2B-Projekte für Finanz- und Versicherungsbranche Mag. Günter Wagner
Counter / Zähler
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LG Innsbruck traf wichtige Entscheidung für Geschädigte!

B2B-Newsletter > NL 5/18
Musterurteil von RA Mag. Julian Korisek erhöht Chancen der Anleger auf Schadenersatz:
GoldProfessionell: Landesgericht Innsbruck verurteilt Notar!
Rechtsanwalt Mag. Julian Korisek berichtet, welche Auswirkungen dsa erste Urteil in einem Zivilverfahren im GOLDProfessionell-Fall für Anleger hat.

Über den Sachverhalt zum GoldProfessionell-Skandal haben wir schon mehrfach berichtet.
Kürzlich berichtete RA Mag. Korisek in der Konsumentenschutzsendung "HEUTE KONKRET" über den Fall und seinen juristischen Erfolg.

Unten anbei finden Sie einen Gastbeitrag von RA Mag. Korisek, der berichtet, wie dieser Erfolg für andere Geschädigte die "Vorlage zu eigenen Rechtsschritten" sein könnte. Sollten Sie oder Ihre geschädigten Kunden Hilfe von Rechtsanwalt Mag. Korisekt in Anspruch nehmen wollen, finden Sie seine Kontaktdaten unten anbei.

Hier nun die Fakten von RA Mag. Korisek:
Die Details zum Urteil

Mag. Korisek berichtet von den erfreulichen Aussagen aus diesem Verfahren, dass
 
a) er nicht nur das Landesgericht Innsbruck überzeugen konnte, dass der Gerichtsstand Österreich ist, sondern auch das Oberlandesgericht Innsbruck diese Rechtsansicht bestätigt und dadurch Rechtssicherheit geschaffen hat. Geschädigte Anleger haben somit die Möglichkeit Ihre Ansprüche vor österreichischen Gerichten geltend zu machen.

b) das Gericht dem Einwand des Mitverschuldens der Anleger, den der Notar erhoben hat, nicht gefolgt ist. Der Notar wurde daher zum vollständigen Ersatz der Veranlagungssumme zuzüglich Zinsen sowie zum Ersatz der Verfahrenskosten verurteilt.

Das Verfahren wurde als Musterverfahren bewusst zügig abgeschlossen. Notar Seitz hat dagegen Berufung erhoben und eine Bestätigung des Urteils durch den Berufungssenat des Oberlandesgerichts kann Vorbildwirkung für folgende Verfahren haben. „Das Urteil ist gut begründet und ich bin guter Dinge, dass der Berufungssenat des OLG dieses bestätigen wird. Dadurch sollte es für Anleger, die auf die Richtigkeit der Prüfberichte vertraut haben, einfacher und rascher möglich werden, ihre Schadenersatzansprüche gegen Herrn Notar Seitz durchzusetzen“, so Mag. Korisek.
 
Neue Chancen, aber Achtung vor Verjährung!
Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Goldprofessionell AG wurde mangels Vermögen geschlossen und im Fall der Goldprofessionell GmbH hat der Masseverwalter Massearmut angezeigt.
 
Im Strafverfahren der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft liegt noch keine Anklageschrift vor. Das Strafverfahren hat aber bereits wertvolle weitere Argumente für Schadenersatzansprüche gegen Notar Seitz geliefert. Notar Seitz hat nicht nur Prüfberichte erstellt, in denen er bestätigt hat, dass der Ist-Bestand an Edelmetall der Gesellschaft mit dem Sollbestand übereinstimmt, er war auch mit der Buchhaltung der Goldprofessionell AG und der Erstellung von deren Bilanzen betraut. Mehrere Zeugen haben ausgesagt, dass Einzahlungen von Anlegern als Erlöse der Gesellschaft verbucht und nur zum Teil für den Ankauf von Edelmetallen verwendet wurden.
 
Das Musterverfahren erhöht nicht nur die Chance für Anleger, ebenfalls Schadenersatz in einem Zivilverfahren zugesprochen zu bekommen, sondern auch die Chance, tatsächlich ihr Geld zurückzubekommen. Notar Seitz muss über eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Höhe von mindestens einer Million Schweizer Franken verfügen.

Wer seinen Schaden von Notar Seitz ersetzt bekommen möchte muss vor Eintritt der Verjährung eine Klage einbringen. Die Frist von 3 Jahren für die Verjährung beginnt mit Kenntnis von Schaden und Schädiger zu laufen. Der Fristlauf ist somit für jeden Anleger individuell zu bestimmen. Die meisten Anleger haben eine schriftliche Information von der Einleitung des Insolvenzverfahrens in der Schweiz im Sommer 2016 bekommen. Mit diesem Zeitpunkt werden die meisten Anleger Kenntnis vom eingetretenen Schaden erlangt haben.

Sollten Sie oder Ihre geschädigten Kunden Hilfe von Rechtsanwalt Mag. Korisek in Anspruch nehmen,
oder den E-Mail-Newsletter der Kanzlei für aktuelle Informationen in der Sache Goldprofessionell abonnieren wollen, schreiben Sie an:


Rechtsanwalt Mag. Julian Korisek MBA, LL.M.
Schönlaterngasse 4/2, 1010 Wien
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü