B2B-Projekte für Finanz- und Versicherungsbranche Mag. Günter Wagner
Counter / Zähler
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Holen Sie sich Ihr Wissens-Update für diesen interessanten Beratermarkt!

Seminare & Events > Aktuelle Angebote

Ein enormer Markt wartet auf Betreuung durch kompetente Berater.
Experten sind sicher: Die erste Säule der staatlichen Pension muss durch eine zweite und dritte Säule ergänzt werden. Einerseits "dank" der demographischen Entwicklung (wir leben länger und die produktive Arbeitszeit ist kürzer als in den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts). Andererseits werden die nötigen Zuschüsse zum staatlichen Pensionssystem durch die Budgetprobleme des Staates zunehmend schwieriger. Beste Voraussetzungen für private Vorsorge und betriebliche Altersvorsorge.

Versicherungsmakler, -agenten und Vermögensberater finden in der BAV einen stark wachsenden Markt! Mehr als 1,5 Millionen neue Verträge werden in den nächsten Jahren abgeschlossen. Um dabei zu sein benötigt man vor allem Fachwissen und Profi Kompetenz bei Verkauf und Moderation. Genau das vermittelt der Lehrgang 2019 "Berater/in für Betriebliche Altersvorsorge".  

Auch heuer werden Vermittlerakademie und Zurich behilflich sein, damit Sie erfolgreich in den BAV-Markt einsteigen können.

Das Interesse der heimischen Unternehmer an BAV steigt sukzessive. Warum?
Zum einen hat Österreich bei der BAV gegenüber den EU Nachbarländern einen gewaltigen Aufholbedarf. Erst ein Viertel der heimischen Arbeitnehmer besitzen betriebliche Vorsorgen. In Europa sind es schon rund 60 (!) Prozent. Zum anderen machen laufend neue Horror-Meldungen zum staatlichen Pensionssystem Schlagzeilen: Der jährliche Zuschuss steigt und steigt. Laut Budget-Vorschlag 2015-2019 wird der staatliche Zuschuss um 5,5 Milliarden Euro steigen. Damit würde dieser Posten 3 Mal so hoch sein, wie für Zukunftsbereiche wie Bildung, Forschung und Jugend.


In den nächsten Jahren wird das Thema Personalvorsorge für rund 1,5 Mio. Beschäftigte immer wichtiger – „Vorsorgelohn statt Barlohn“ heißt die Devise. Holen Sie sich Ihr Know- und Do-How, um auch von diesem lukrativen Markt mit hervorragenden Wachstumschancen profitieren zu können.


Spätestens
mit Erhalt ihres Pensionskontoauszugs erkennen Unternehmer, dass Sie vorsorgen müssen.


Die Ausbildung findet in Ansfelden (Oberösterreich) in drei Modulen statt:

 
Die Termine sind: Teil 1: 18.-20.03., Teil 2: 08.-10.04., Teil 3: 29.-30.04.

Erfüllen Sie Ihre Weiterbildungspflicht nach IDD durch den BAV-Lehrgang:
 
Anstelle der bisherigen „Credits“ für Weiterbildungen müssen Sie „dank IDD“ mindestens 15 Stunden pro Jahr nachweisen. Mit dem Besuch des unabhängigen BAV-Lehrgangs decken Sie diese Verpflichtung auf jeden Fall zur Gänze ab!
 
Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie hier…  
Die Anmelde-Unterlage finden Sie hier…

Sollte Sie das Thema interessieren, nehmen Sie bitte gleich mit Zurich Kontakt auf:

Gerhard Danler und sein BAV-Team freuen Sie darauf: Ansprechpartner im BAV-Support-Team finden Sie hier...

PS: Erhalten Sie schon den informativen und dennoch
kostenlosen BAV-Newsletter?
Wenn nein, hier können Sie die bisherigen nachlesen und kostenlos bestellen...

PPS: Interessiert Sie das kostenlose IDD-konforme Beratungs- und Dokumentationstool?

Alle Details dazu finden Sie hier...

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü